Die digitale Zukunft ist jetzt

IoT und M2M als Chancen für den Mittelstand

Durch die Ausstattung von Maschinen und Materialien mit intelligenten IT-Komponenten verändert sich unsere Welt im rasanten Tempo. Wie aber kann der Mittelstand optimal von den disruptiven Technologien des digitalen Zeitalters profitieren?

Begriffe wie ‚Internet of Things‘ sind in aller Munde, viele der neuen Technologien haben bereits in der alltäglichen Unternehmenspraxis Einzug gehalten. Im produzierenden Gewerbe sorgt die M2M-Technologie (Machine to Machine) für schlankere Prozesse. Die Investitionen für die benötigten Technologien sind in der Regel durch flexible Nutzungsmodelle für jedes mittelständische Unternehmen bezahlbar, der Return on Invest kann schnell erreicht werden.

Wenn Maschinen und andere Gegenstände mit Sensoren ausgestattet werden, die permanente Messwerte erheben und autonom miteinander kommunizieren, lassen sich nicht nur Produktionskosten immens senken – es entstehen auch völlig neue Geschäftsmodelle. Die Technologien des digitalen Zeitalters können jedoch sowohl Fluch als auch Segen bedeuten: Wer sie als Zukunftschance begreift, hat den ersten Schritt zum digitalen Erfolgspotenzial bereits getan und befindet sich auf der Seite des Segens, den Anschluss zu verpassen wäre der Fluch. Für die richtige Strategie braucht es nicht nur fachliche Expertise, sondern auch ein Querdenken. Den meisten mittelständischen Unternehmen fehlt dafür jedoch die Sachkompetenz und die Personalressourcen – hier können externe Berater nicht nur bei Erstellung praxisnaher Strategien helfen, sie unterstützen auch bei der fachkundigen Auswahl von Realisierungspartnern.

Thomas Gebhardt, GEBHARDT Sourcing Solutions

About the author: alex knutas

Has one comment to “Die digitale Zukunft ist jetzt”

You can leave a reply or Trackback this post.

  1. Salmert - 17. Mai 2017 at 17:19 Reply

    Die Digitalisierung ist die Zukunft. Seit 2016 wurde Industrie 4.0 sehr gerne gesprochen. Ich bin ziemlich sicher, dass unser Leben in ein paar Jahr tief digitalisiert ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.